Kundenbeziehungen brauchen emotionale Tiefe

In hoch entwickelten Märkten gleichen konkurrierende Produkte wie ein Ei dem anderen, sie lassen sich beliebig austauschen. Unternehmer müssen den Kunden deshalb Unterscheidungsmerkmale liefern, um sie zu loyalen Kunden zu machen, die nicht nur zufrieden sondern auch emotional gebunden sind. Die neue Strategie lautet: zurück zum „Tante-Emma-Prinzip“. Der Dienst am Kunden muss im Vordergrund stehen.

Machen Sie Ihre Kunden zu Fans! Begeistern Sie Ihre Kunden mit einmaligem Service!

Kaufentscheidungen werden nicht nur über den Kopf getroffen, sondern vor allem über den Bauch. Dabei punkten Produkte und Dienstleistungen, die gute Gefühle vermitteln, anstatt nur harte Fakten zu bieten. Joined in businessGute Gefühle werden unter anderem geschaffen durch:

  • Ästhetik
  • sinnliche Erlebnisse
  • Spaß
  • Einzigartigkeit
  • Ambiente
  • Vertrautheit
  • Prestige
  • Image

Emotional gebundene Kunden sind loyale Kunden, Fans. Sie kaufen mehr und öfter bei „ihrem“ Unternehmen, sind weniger anfällig für Konkurrenzangebote, verzeihen leichter Fehler und empfehlen das Unternehmen aktiv weiter. Wie Kundenstudien beweisen, wirkt sich diese Art der Kundenbindung messbar auf den wirtschaftlichen Erfolg aus. Unternehmen und Filialen, die ihre Kunden zu Fans gemacht haben, erwirtschaften eine deutlich höhere Rendite als ihre Vergleichspartner mit schwach gebundenen Kunden.